Lachsfilet im Strudelteig auf Spinat

lachsfilet-im-strudelteig-auf-spinat-mit-meerrettichsauce

Lachsfilet im Strudelteig auf Spinat

Portionen
4
Zubereitungszeit
45 Min.
Schwierigkeitsgrad
mittel
Portionen
4
Zubereitungszeit
45 Min.
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

almette-meerrettichx 1

FÜR DEN LACHS:

  • 4 Lachsfilets à ca. 150g
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL fein geschnittene Kräuter (Petersilie, Dill)
  • 4 Blätter Strudelteig (à 45x35cm, à 40g)
  • 2 EL Butter
  • Eigelb (Größe M)
  • 1 EL Milch

FÜR DIE MEERRETTICHSAUCE:

  • 60g Zwiebeln
  • 10g Butter
  • 125ml Sahne
  • 1 Fässchen Almette Meerrettich
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL fein geschnittener Dill

FÜR DEN SPINAT:

  • 1kg Blattspinat
  • Knoblauchzehe
  • 60g Zwiebeln
  • 30g Butter
  • 1 Prise geriebener Muskat
  • Salz, Pfeffer

AUSSERDEM:

  • Backpapier zum Belegen des Backblechs
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
Brennwert: 3656kJ (874kcal)
Fett: 61,0g
Kohlenhydrate: 32,0g
Eiweiss: 46,1g
Portionen
4
Zubereitungszeit
45 Min.
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Lachsfilets kalt abspülen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Strudelteigblätter nebeneinander auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auslegen. Butter in einem Topf zerlassen und die Teigblätter damit bestreichen, je 1 Lachsfilet in 1 Teigblatt einschlagen und mit der Nahtstelle nach unten auf das Backblech setzen. Das Eigelb mit der Milch in einer Schüssel verquirlen und die Teigpäckchen damit bestreichen. Lachspäckchen im vorgeheizten Backofen auf mittleren Schiene etwa 15 Min. goldbraun backen.
  3. Für die Sauce die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Kasserolle zerlassen und die Schalottenwürfel darin ohne Farbe anschwitzen. Die Sahne angießen und erhitzen. Almette Meerrettich zufügen und unter Rühren schmelzen. Mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken. Warm halten.
  4. Inzwischen den Spinat verlesen, die Blattstiele entfernen. Gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Reichlich Salzwasser aufkochen, den geputzten Spinat hineingeben und kurz blanchieren bis er gerade zusammenfällt. Herausheben und sofort in Eiswasser geben. Danach gut abtropfen lassen und das Wasser leicht ausdrücken. Die Spinatblätter auflockern.
  5. Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und beides fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen und den Knoblauch und die Zwiebeln darin farblos anschwitzen. Blattspinat zugeben, durchschwenken und erhitzen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Lachspäckchen aus dem Ofen nehmen und schräg halbieren.
  7. Den Spinat auf vorgewärmten Tellern anrichten und je 1 Lachspäckchen darauf setzen. Mit der Meerrettichsauce umgießen und sofort servieren.
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
  • 3656kJ874kcal
    brennwert
  • 61,0g
    Fett
  • 32,0g
    kohlen-hydrate
  • 46,1g
    EIWEIß

Wussten Sie schon

Lachs ist ein Edelfisch, der inzwischen in großen Mengen produziert wird. Norwegen hat dabei den größten Anteil in Europa. In den geschützten Fjorden mit dem vom Golfstrom temperierten Wasser des Atlantiks sind alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Fischzucht gegeben. Lachs schmeckt nicht nur sehr gut, sondern mit seinen Omega-3-Fettsäuren ist er auch sehr gesund. Lachs kommt nicht nur im Atlantik, sondern auch im Pazifik vor und verfügt über ein sehr delikates orange-rötliches Fleisch, dessen Farbe je nach Anteil der Krustentiere im Futter intensiver wird. Lachs kann sehr vielseitig zubereitet werden, z. B. gebraten, pochiert, gebacken, gegrillt und gedünstet. Aber auch geräuchert oder als Graved Lachs schmeckt er hervorragend. Roher Lachs wird auch immer mehr für Sushi verwendet. Durch seine Vielseitigkeit ist er fast in allen Länderküchen vertreten.

Tipp

Strudelteig gibt es inzwischen in guter Qualität fertig zu kaufen. Wer nicht fündig wird, kann das Lachsfilet aber auch in griechischen Filo- oder türkischen Yufkateig packen. Beide sind ebenfalls sehr dünn und damit dem Strudelteig recht ähnlich.

Lust Auf Abwechslung?
Probieren Sie doch eines unserer weiteren Rezepte