Selbstgemachter Wrap

selbstgemachter-wrap

Selbstgemachter Wrap

Portionen
8
Zubereitungszeit
45 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach
Portionen
8
Zubereitungszeit
45 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach

Zutaten

FÜR DEN TEIG:

  • 300g Weizenmehl Type 550
  • 2 TL Salz
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 150ml lauwarmes Wasser
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
Brennwert: 806kJ (193kcal)
Fett: 8,0g
Kohlenhydrate: 26,0g
Eiweiss: 4,0g
Portionen
8
Zubereitungszeit
45 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach

Zubereitung

  1. Mehl, Salz und Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben, mit den Knethaken der Küchenmaschine verkneten, dabei löffelweise das Wasser zugeben. Den Teig in Folie gewickelt 20 Min. ruhen lassen.
  2. Den Teig in 8 gleich große Teile à ca. 60g teilen.
  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu dünnen Fladen von 20cm Durchmesser ausrollen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Fladen darin nacheinander auf beiden Seiten ausbacken. Unter ein Tuch legen, damit sie bis zum Füllen weich bleiben.
  4. Nach Belieben füllen und aufrollen.
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
  • 806kJ193kcal
    brennwert
  • 8,0g
    Fett
  • 26,0g
    kohlen-hydrate
  • 4,0g
    EIWEIß

Wussten Sie schon

Der Ursprung der Wraps ist die Tex-Mex-Küche. Deswegen werden als Hülle fast immer Tortillas verwendet. Für die Füllung gibt es keine festen Rezepte, sie bestehen meist aus Gemüse, Salat, Fleisch oder Fisch und einer Sauce. Das macht diesen Snack so unendlich vielseitig. Frischkäse erweist sich hier als wahres Multitalent, er schmeckt leicht und lecker und kann je nach Geschmacksrichtung zu Vielem kombiniert werden.

Tipp

Wem der Aufwand für die selbstgemachten Wraps zu groß ist, der kann natürlich auch fertige Tortillafladen kaufen.

Lust Auf Abwechslung?
Probieren Sie doch eines unserer weiteren Rezepte