Schokokuchen mit Almette-Kirsch-Creme

schokokuchen-mit-almette-kirsch-creme

Schokokuchen mit Almette-Kirsch-Creme

Portionen
15
Zubereitungszeit
65 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach
Portionen
15
Zubereitungszeit
65 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach

Zutaten

almette-naturx 3

FÜR DEN TEIG:

  • 100g Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 5 Eier (Größe M)
  • 200g Mehl
  • 20g Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 4 EL Kirschsaft
  • 1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 370g)

FÜR DIE CREME:

  • 3 Fässchen Almette Natur
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 25g Zucker
  • 2 EL Kirschsaft
  • 2 EL Mandellikör
  • 80g zartbittere Schokoraspeln

AUSSERDEM:

  • 1 Backblech 30x30cm oder einen verstellbaren Backrahmen
  • Backpapier für das Blech
  • 1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 370g)
  • 100g dunkle Schokoladenglasur
  • 20g weiße  Schokoladenraspeln
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
Brennwert: 1422kJ (339kcal)
Fett: 19,0g
Kohlenhydrate: 36,0g
Eiweiss: 6,6g
Portionen
15
Zubereitungszeit
65 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach

Zubereitung

  1. Sauerkirschen in ein Sieb schütten, den Saft dabei auffangen und die Kirschen gut abtropfen lassen.
  2. Für den Teig des Schokoladenkuchens die weiche Butter in eine Rührschüssel geben und cremig rühren. Zucker, Salz und Zitronenschale unterrühren und die Zutaten so lange verrühren bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier einzeln nach und nach unterrühren. Mehl mit Kakao und Backpulver darüber sieben und mit dem Kirschsaft untermengen. Zum Schluss die abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen, backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Backpapier entfernen.
  3. Für die Creme Almette Natur mit Vanillezucker, Zucker, Kirschsaft und Mandellikör in einer Schüssel mit dem Handrührgerät oder Rührbesen glatt rühren. Zum Schluss die Schokoraspeln unterheben.
  4. Die Creme auf dem Schokoladenkuchen gleichmäßig verstreichen und im Kühlschrank 1 Stunde kühl stellen.
  5. Schokoladenglasur nach Packungsanleitung schmelzen, in eine Papierspitztüte füllen und den Kuchen linienförmig damit verzieren. Mit den weißen Schokoraspeln garnieren und bis zum Servieren nochmals kühl stellen.
  6. Den Kuchen in Stücke schneiden, anrichten und servieren.
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
  • 1422kJ339kcal
    brennwert
  • 19,0g
    Fett
  • 36,0g
    kohlen-hydrate
  • 6,6g
    EIWEIß

Wussten Sie schon

Die leuchtend hellroten bis dunkelroten Sauerkirschen haben meist weiches, lockeres Fruchtfleisch und sind sehr saftig. Ihr Geschmack ist mildsäuerlich bis herb und oft angenehm würzig. Die bekanntesten Sauerkirschen sind die Weichselkirschen, speziell die Sorte „Schattenmorellen“. In den letzten Jahren ist nach einer längeren Phase der Stagnation die Nachfrage nach Sauerkirschen wieder deutlich gestiegen. Kein Wunder, können die Früchte doch zu erstklassigen Kuchen und Konfitüren verarbeitet werden. Als Fruchtsauce ergänzen sie mit ihrer herbsäuerlichen Note auch gebratenes oder gegrilltes Geflügel wie z.B. Ente aufs Beste. Für den Frischeverzehr kommen Sauerkirschen dagegen für die meisten weniger in Frage.

Tipp

Den Sauerkirschsaft aus dem Glas gleich für die Teig- und Cremezubereitung verwenden! Familien mit Kindern können den Mandellikör ebenfalls durch Kirschsaft ersetzen.

Lust Auf Abwechslung?
Probieren Sie doch eines unserer weiteren Rezepte