Kürbissuppe mit Garnelen-Spieß

kuerbissuppe-mit-garnelen-spiess

Kürbissuppe mit Garnelen-Spieß

Portionen
4
Zubereitungszeit
45 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach
Portionen
4
Zubereitungszeit
45 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach

Zutaten

almette-naturx 1

FÜR DIE SUPPE:

  • 600g Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 80g Zwiebeln
  • 30g Butter
  • 100ml Weißwein
  • 600ml Gemüsefond
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 100g Fässchen Almette Natur

FÜR DIE GARNELEN SPIESSE:

  • 8 rohe Garnelenschwänze mit Schale
  • Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 40g Frühlingszwiebeln
  • 1 EL fein geschnittene Kräuter (Petersilie, Thymian, Rosmarin)
  • EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Holzspieße (etwa 15cm lang)
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
Brennwert: 1357kJ (324kcal)
Fett: 24,0g
Kohlenhydrate: 12,0g
Eiweiss: 8,9g
Portionen
4
Zubereitungszeit
45 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach

Zubereitung

  1. Für die Suppe den Kürbis zunächst in kleinere Segmente oder Spalten teilen. Das faserige Innere mitsamt den darin befindlichen Kernen entfernen. Zuletzt die Schale mit einem scharfen Messer streifenweise ablösen. Das Kürbisfleisch in kleine Stücke schneiden (es sollte 350g ergeben).  Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. Die Butter in einem entsprechend großen Topf zerlassen, die Zwiebeln darin 2 Min. bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen, Kürbisstücke zugeben und 2-3 Min. mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und 4 Minuten einkochen lassen.
  3. Den Gemüsefond zugießen und den Thymianzweig einlegen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Die Kürbissuppe bei reduzierter Hitze zugedeckt 25 Min. köcheln lassen.
  4. Den Thymianzweig entfernen, die Suppe in einen Mixer geben oder mit einem Pürierstab fein pürieren. In den Topf zurück gießen, bei Bedarf noch etwas Fond zufügen.
  5. Almette Natur in die Kürbissuppe geben und unter Rühren darin schmelzen, nochmals abschmecken.
  6. Für die Spieße die Garnelenschwänze schälen, das letzte Schwanzglied belassen, den Darm entfernen und  in eine Schüssel legen.
  7. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Chilischote längs halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln. Frühlingszwiebeln putzen und in etwa 4cm lange Stücke schneiden.
  8. Knoblauch, Chili, Frühlingszwiebeln und Kräuter zu den Garnelen geben. Olivenöl darüber träufeln, mischen und zugedeckt 10 Min. marinieren.
  9. Die Garnelenschwänze und Frühlingszwiebeln aus der Marinade heben. Abwechselnd auf 4 Spieße stecken. 1EL Öl aus der Marinade in einer Pfanne erhitzen und die Garnelenspieße darin auf jeder Seite etwa 2 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Marinade beträufeln.
  10. Die Kürbissuppe anrichten und jeweils einen Garnelen-Spieß darauf legen und servieren.
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
  • 1357kJ324kcal
    brennwert
  • 24,0g
    Fett
  • 12,0g
    kohlen-hydrate
  • 8,9g
    EIWEIß

Wussten Sie schon

Knoblauch ist eine der ältesten Kulturpflanzen, hat seine Heimat in Zentralasien und ist heute weltweit verbreitet. Frischer Knoblauch ist etwas zarter und milder im Geschmack als der Getrocknete. Untrügliches Frischemerkmal sind seine saftig-grünen Stiele. Als echte Frischware ist er natürlich nur begrenzt haltbar. Getrockneter Knoblauch, ob rot oder weiß, unterscheidet sich von Sorte zu Sorte meist nur unwesentlich. Aber auch besonders milde oder scharfe Sorten werden auf dem Markt angeboten, sind aber im Regelfall entsprechend gekennzeichnet. Geräucherter Knoblauch zeichnet sich durch einen milden Rauchgeschmack aus. Verwendet wird er überall dort, wo zusätzlich der Geschmack von Geräuchertem erwünscht ist. Es gibt auch eine Vielzahl an Produkten, die aus getrocknetem Knoblauch hergestellt werden: Knoblauchpulver, –granulat oder –flocken. Ebenfalls ist er gefriergetrocknet im Handel erhältlich.

Tipp

Verwenden Sie Knoblauch nicht nur aufgrund seines Geschmackes, sondern denken Sie auch daran, dass Knoblauch neben schwefelhaltigem ätherischem Öl die Vitamine A, B und C sowie antibakteriell wirkende Stoffe enthält und im Körper entgiftend wirkt. Weiterhin trägt er zur Senkung des Blutdruckes bei, stärkt die Herzkranzgefäße und kann den Cholesterinspiegel sowie andere Blutfettwerte deutlich senken.

Lust Auf Abwechslung?
Probieren Sie doch eines unserer weiteren Rezepte