Zutaten
Zubereitung
Ernährung

Zubereitung

  1. Die Zucchini unter fließendem Wasser sauber abbürsten und Stiel- und Blütenansätze entfernen. Die Zucchini in etwa 3mm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln (sie sollten etwa den gleichen Durchmesser wie die Zucchini haben) waschen, schälen, in gleich dicke Scheiben schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, vierteln, Stielansatz und Samen entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, Schalotten- und Knoblauchwürfel darin hell anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und 2 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und Almette unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Eine entsprechend große Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Zucchini- und Kartoffelscheiben abwechselnd in die Form schichten, sodass sie schräg stehen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Tomatenwürfeln bestreuen.
  4. Die Gemüsebrühe-Almette-Mischung gleichmäßig darüber verteilen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. In den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen stellen und 40-45 Min. backen.
  5. Kartoffel-Zucchini-Gratin aus dem Ofen nehmen, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Tipp: Beim Einkauf von Zucchini sollte man Früchte mit makelloser Schale wählen. Scheinen sie im Verhältnis zu ihrer Größe schwer zu sein, kann man mit festem, saftigem Fruchtfleisch rechnen. Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sie sich bis zu 14 Tagen – wenn man sie nicht in der Nähe von Tomaten und Obst lagert. Auf das von diesen Früchten abgegebene Ethylen reagieren Zucchini empfindlich.

Nährwerte (pro Portion)

Brennwert 1356 kJ / 325 kcal
Kohlenhydrate28 g
Fett17 g
Eiweiß13 g

Ernährungshinweise

vegetarisch

Zubereitung

  1. Die Zucchini unter fließendem Wasser sauber abbürsten und Stiel- und Blütenansätze entfernen. Die Zucchini in etwa 3mm dicke Scheiben schneiden. Die Kartoffeln (sie sollten etwa den gleichen Durchmesser wie die Zucchini haben) waschen, schälen, in gleich dicke Scheiben schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, vierteln, Stielansatz und Samen entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Butter in einer Pfanne zerlassen, Schalotten- und Knoblauchwürfel darin hell anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und 2 Min. köcheln lassen. Vom Herd nehmen und Almette unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Eine entsprechend große Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Zucchini- und Kartoffelscheiben abwechselnd in die Form schichten, sodass sie schräg stehen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Tomatenwürfeln bestreuen.
  4. Die Gemüsebrühe-Almette-Mischung gleichmäßig darüber verteilen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. In den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen stellen und 40-45 Min. backen.
  5. Kartoffel-Zucchini-Gratin aus dem Ofen nehmen, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

Tipp: Beim Einkauf von Zucchini sollte man Früchte mit makelloser Schale wählen. Scheinen sie im Verhältnis zu ihrer Größe schwer zu sein, kann man mit festem, saftigem Fruchtfleisch rechnen. Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sie sich bis zu 14 Tagen – wenn man sie nicht in der Nähe von Tomaten und Obst lagert. Auf das von diesen Früchten abgegebene Ethylen reagieren Zucchini empfindlich.

Nährwerte (pro Portion)

Brennwert 1356 kJ / 325 kcal
Kohlenhydrate28 g
Fett17 g
Eiweiß13 g

Ernährungshinweise

vegetarisch

Verwendete Almette-Produkte

Was Almette so besonders macht

Leckere Rezepte mit Almette

CheeseforBees_Hero

Mehr Blühwiesen für Bienen!

CheeseforBees_Hero

Mehr Blühwiesen für Bienen!

Kräuter_Lexikon

Kräuter-Lexikon

Kräuter_Lexikon

Kräuter-Lexikon

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Dir ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Du entscheidest selbst, welche Du zulassen möchtest. Datenschutzhinweise & Impressum