Birnen-Crumble mit Almette-Zimteis

birnen-crumble-mit-almette-zimteis

Birnen-Crumble mit Almette-Zimteis

Portionen
4
Zubereitungszeit
60 Min.
Schwierigkeitsgrad
einfach
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
  • 3225kJ769kcal
    brennwert
  • 39,0g
    Fett
  • 86,0g
    kohlen-hydrate
  • 9,6g
    EIWEIß
birnen-crumble-mit-almette-zimteis-zutaten

Zutaten

almette-naturx 1

FÜR DAS EIS:

  • 1 Fässchen Almette Natur
  • 250g Sahnequark
  • 80g Puderzucker
  • 1 gestrichenerTL gemahlenen Zimt
  • 100ml Orangensaft
  • abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Orange
  • 125ml Sahne

FÜR DEN CRUMBLE:

  • 400g Birnen
  • 150ml Rotwein
  • 80g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 0,5 TL gemahlenen Zimt
  • 20g Vanillepuddingpulver
  • 3 EL Rotwein

FÜR DIE STREUSEL:

  • 100g Mehl
  • 60g gemahlene Haselnüsse
  • 75g Butter
  • 60g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker

AUSSERDEM:

  • 4 feuerfeste Förmchen à 12cm Durchmesser und etwa 4cm Höhe
  • Puderzucker zum Besieben
  • Minze zum Garnieren
Eine Portion enthält im Durchschnitt:
Brennwert: 3225kJ (769kcal)
Fett: 39,0g
Kohlenhydrate: 86,0g
Eiweiss: 9,6g

Zubereitung

Schritt 1

Für das Eis Almette Natur, Quark, Puderzucker, Zimt und Orangensaft in eine Schüssel geben, alles gut miteinander verrühren. Die Orangenschale unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Eismasse in die Eismaschine füllen und cremig frieren.
Für die Streusel das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit den Haselnüssen mischen. Die kalte aber nicht eiskalte Butter in kleine Würfel schneiden. Zucker, Vanillezucker und die Butterwürfel mit dem Mehl zwischen den Händen zu Streuseln verreiben und kalt stellen.

Schritt 2

Die Birnen waschen, entsteinen und vierteln. Mit dem Rotwein in einen Topf geben und 10 Min. köcheln lassen. Zucker, Vanillezucker und Zimt untermischen. Vanillepuddingpulver mit dem Rotwein glatt rühren und das Obst damit binden, einmal aufkochen lassen und in die Förmchen füllen.

Schritt 3

Die Streusel auf den Birnen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20 Min. backen.

Schritt 4

Das Dessert aus dem Ofen nehmen, lauwarm abkühlen lassen, mit Puderzucker besieben, mit Minze garnieren. Aus dem Almette-Zimteis mit dem Eisportionierer 8 Kugeln formen und zum Birnen-Crumble servieren.
Restliches Eis in eine Gefrierdose füllen, ins Tiefkühlfach stellen und für andere Rezepte verwenden.

birnen-crumble-mit-almette-zimteis-zutaten-schritt-1 1

Für das Eis Almette Natur, Quark, Puderzucker, Zimt und Orangensaft in eine Schüssel geben, alles gut miteinander verrühren. Die Orangenschale unterrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Eismasse in die Eismaschine füllen und cremig frieren.
Für die Streusel das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und mit den Haselnüssen mischen. Die kalte aber nicht eiskalte Butter in kleine Würfel schneiden. Zucker, Vanillezucker und die Butterwürfel mit dem Mehl zwischen den Händen zu Streuseln verreiben und kalt stellen.

almette-natur
birnen-crumble-mit-almette-zimteis-zutaten-schritt-2 2
birnen-crumble-mit-almette-zimteis-zutaten-schritt-3 3
birnen-crumble-mit-almette-zimteis-zutaten-schritt-4 4

Das Dessert aus dem Ofen nehmen, lauwarm abkühlen lassen, mit Puderzucker besieben, mit Minze garnieren. Aus dem Almette-Zimteis mit dem Eisportionierer 8 Kugeln formen und zum Birnen-Crumble servieren.
Restliches Eis in eine Gefrierdose füllen, ins Tiefkühlfach stellen und für andere Rezepte verwenden.

birnen-crumble-mit-almette-zimteis-zutaten-schritt-fertig
Fertig

Wussten Sie schon

Ein fruchtiger Crumble schmeckt als Dessert, als süßes Hauptgericht oder auch zum Kaffee. Erfunden wurde der Streuselkuchen ohne Boden angeblich während des Zweiten Weltkriegs in England, als herkömmliche Backzutaten wie Butter, Zucker oder Mehl zur Mangelware wurden. Obst konnte jedoch nach wie vor geerntet werden, so ließ man den Teig einfach weg, füllte die Früchte ohne Boden in die Form und bedeckte sie mit Streuseln.
Inzwischen sind Crumbles ein echter Klassiker und aus der britischen Küche nicht mehr wegzudenken. Serviert mit einer Kugel cremigem Zimteis wird dieser Birnen-Crumble zum echten Highlight.
Zur Eisherstellung empfiehlt sich eine kleine Eismaschine ohne Kompressor: Geräte dieser Art sind handlich, klein und preisgünstig. Zudem ist ihre Handhabung denkbar einfach: Der doppelwandige Behälter mit dem Kühlmittel wird 24 Stunden tiefgekühlt. Alle anderen Zutaten kommen zum Vorkühlen in den Kühlschrank. Die restliche Arbeit übernimmt das Rührwerk und schon nach einer knappen halben Stunde ist das köstlich-cremige Zimteis fertig. Wer keine Eismaschine hat, muss aber nicht auf diesen Genuss verzichten. Einfach die Masse während des Gefrierens alle 20 bis 30 Min. mit dem Schneebesen gut durchrühren. Oder die Schüssel mit der Frischkäsemasse für 1 Stunde ins Tiefkühlgerät stellen, 1 Stunde durchfrieren lassen und anschließend alles mit dem Pürierstab kräftig durchmixen. Das Rühren oder Mixen verhindert, dass die Eiskristalle nicht zu groß werden. Denn: Je kleiner die Kristalle, desto feiner und cremiger das Eis.

Tipp

Für Familien mit Kindern beim Birnen-Crumble mit Almette-Zimteis den Rotwein einfach durch roten Traubensaft ersetzen.

Lust Auf Abwechslung?
Probieren Sie doch eines unserer weiteren Rezepte