Zutaten
Zubereitung
Ernährung

Zubereitung

  1. Für den Bröselboden die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel füllen und den Inhalt mit einem Nudelholz zerbröseln. Die Butter in einem Topf schmelzen, mit den Bröseln in einer Schüssel vermischen. Die Bröselmischung in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.
  2. Für die Creme die Himbeeren verlesen und fein pürieren. Himbeerpüree durch ein feines Sieb streichen. Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen. Himbeerpüree mit Almette, Zucker, Orangenzucker und Himbeerlikör in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät oder Rührbesen glatt rühren. Sahne steif schlagen. Gelatine gut ausdrücken, in einem kleinen Topf bei geringer Temperatur auflösen und rasch unter die Creme rühren. Steif geschlagene Sahne unterheben. Almette-Creme in die Springform füllen und glatt streichen. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Himbeeren für den Belag verlesen und Torte dicht mit Himbeeren, Öffnung nach unten, belegen, dabei am Rand beginnen.
  4. Guss nach Angaben des Herstellers zubereiten, etwas abgekühlt die Himbeeren damit überziehen. Etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Vor dem Servieren die Torte vorsichtig aus der Springform lösen und auf eine Tortenplatte setzen und servieren.

Tipp: Wenn Kinder mitessen, den Himbeerlikör einfach durch Orangensaft oder etwas Himbeersirup ersetzen. Wer mag, verziert die Himbeer-Frischkäse-Torte zusätzlich mit ein paar Sahne-Rosetten. Dafür die gesüßte, geschlagene Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf den Rand der Torte mit ausreichend Abstand kleine Rosetten aufspritzen.

Nährwerte (pro Portion)

Brennwert 1152 kJ / 274 kcal
Kohlenhydrate21 g
Fett19 g
Eiweiß5 g

Zubereitung

  1. Für den Bröselboden die Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel füllen und den Inhalt mit einem Nudelholz zerbröseln. Die Butter in einem Topf schmelzen, mit den Bröseln in einer Schüssel vermischen. Die Bröselmischung in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.
  2. Für die Creme die Himbeeren verlesen und fein pürieren. Himbeerpüree durch ein feines Sieb streichen. Gelatine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen. Himbeerpüree mit Almette, Zucker, Orangenzucker und Himbeerlikör in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät oder Rührbesen glatt rühren. Sahne steif schlagen. Gelatine gut ausdrücken, in einem kleinen Topf bei geringer Temperatur auflösen und rasch unter die Creme rühren. Steif geschlagene Sahne unterheben. Almette-Creme in die Springform füllen und glatt streichen. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Himbeeren für den Belag verlesen und Torte dicht mit Himbeeren, Öffnung nach unten, belegen, dabei am Rand beginnen.
  4. Guss nach Angaben des Herstellers zubereiten, etwas abgekühlt die Himbeeren damit überziehen. Etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Vor dem Servieren die Torte vorsichtig aus der Springform lösen und auf eine Tortenplatte setzen und servieren.

Tipp: Wenn Kinder mitessen, den Himbeerlikör einfach durch Orangensaft oder etwas Himbeersirup ersetzen. Wer mag, verziert die Himbeer-Frischkäse-Torte zusätzlich mit ein paar Sahne-Rosetten. Dafür die gesüßte, geschlagene Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf den Rand der Torte mit ausreichend Abstand kleine Rosetten aufspritzen.

Nährwerte (pro Portion)

Brennwert 1152 kJ / 274 kcal
Kohlenhydrate21 g
Fett19 g
Eiweiß5 g

Verwendete Almette-Produkte

Was Almette so besonders macht

Leckere Rezepte mit Almette

Cheese for Bees

Cheese for Bees

Kräuter_Lexikon

Kräuter-Lexikon

Kräuter_Lexikon

Kräuter-Lexikon

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Dir ein optimales Website-Erlebnis zu bieten. Du entscheidest selbst, welche Du zulassen möchtest. Datenschutzhinweise & Impressum